rss feed articles activities all_comments

indeedgeek.de

Florian Eitel

Fingerabdrücke für Anfänger

Gerade bin ich durch die aktuelle Pressemitteilung des CCC’s auf ein nettes kleines Video gestoßen. Das Video ist zwar schon von 2004 allerdings zeigt es sehr schön wie einfach es ist ein Fingerabdruckscanner zu überlisten. Dazu gibt es auch noch die passende Anleitung von damals.

Besonders interessant wird es, da man seit 1. November 2007 seine Fingerabdrücke abgeben muss um ein Reisepass zu bekommen. Bei der oben beschriebenen Fälschungsmethode sieht man erst bei genauer Betrachtung das etwas auf dem Finger klebt. So wäre es ja ohne Probleme möglich einen falschen Fingerabdruck in die Datenbank einzuschleusen. Bleibt noch zu klären ob beim erstellen eines neuen Reisepasses geprüft wird ob der Fingerabdruck, den man abliefert, eindeutig ist. Allerdings bin ich mir relativ sicher das dies nicht gemacht wird, da es sehr aufwendig wäre erst alle Fingerabdrücke die bisher registriert sind mit dem neuen zu Vergleichen.

Dazu fällt mir wieder die nette Kampagne ein bei der dazu aufgerufen wurde Fingerabdrücke von Abgeordneten zu sammeln. In Berlin sollte das in den richtigen Bars etc. denke ich nicht allzu schwer sein. Leider finde ich aber nichts genaueres darüber was aus dem Aufruf geworden ist.

Stelle ich mir aber schon lustig vor wenn plötzlich der Fingerabdruck von Schäuble 1000 Mal in der Datenbank auftaucht.

UPDATE Gesten Abend kam im Ersten bei dem Magazin plusminus ein Beitrag über genau das Thema. Leider etwas unvollständig und nicht wirklich gut gemacht. Aber für alles die es interessiert: Hier kann man sich den Beitrag anschauen.

Comments:

(howto comment?)

Bleibt nur die Frage nach dem Sinn eines Ausweises mit dem man sich nicht identifizieren kann.

Klar, es wird nich immer geprüft bei jedem Grenzgang ob die Fingerabdrücke passen, aber wenn du mal in der Beweispflicht bist stell ich mir das doch schon ziemlich pikant vor – von wegen Dokumentenfälschung und so.

Postet on by kb.

Da hast du natürlich recht, für die Praxis ist das nichts wenn die Fingerabdrücke auf dem Reisepass nicht mit meinen übereinstimmen. Man könnte natürlich immer ein Notfallpack mit Schäules Fingerabdrücken dabei haben… ;-)

Spaß bei Seite. Ich empfehle für die Reisepässe die Klebervariante. Damit kann man schon ganz gute Resultate erzielen. Die Ämter haben zwar die Anweisung Fingerabdrücke nur in lesbarer Qualität zu nehmen, allerdings was will man machen wenn es nicht möglich ist? Bei alten Menschen und Leute die Viel mit den Fingern arbeiten ist der Fingerabdruck ja ebenfalls sehr schwer lesbar.

Aber natürlich muss man sich auch dabei klar darüber sein das es Ärger geben kann.

Lol, endlich hats jemand gemacht: http://www.ccc.de/updates/2008/schaubles-finger?language=de

Sehr coole Aktion!