rss feed articles activities all_comments

indeedgeek.de

Florian Eitel

archive for 2012

2012/adventskalender

Auch dieses Jahr gibt es wieder ein Adventskalender mit Aaron und mir .

more

MBR vs EFI

Wer einen neueren Computer sein Eigen nennen darf wird im BIOS über verschiedenste Einstellungen zu UEFI stoßen. Um euch meinen Ärger zu ersparen, dachte ich mir, ich versuche etwas Licht in das Dunkel zu bringen was UEFI ist und wie man es nutzt.

more

Dokumentenformat der Zukunft

One Format to rule them all

Schaut man in die “analoge” Welt an, so finde ich, Medien werden sehr nach ihrem Zweck dargestellt. Was natürlich auch selbstverständlich ist. Schaut man sich eine Zeitung an so möchte man vielleicht nicht ein Hardcover. Genauso wie man ein 300 Seiten Buch nicht mit vier Zentimeter großen Überschriften auf Zeitungspapier gedruckt wird.

more

DNS DDOS

Ich weiß schon was ich tue...

Ein DOS-Angriff ist eigentlich relativ trivial. Man fragt sehr viel Daten an. So viele, dass der Server überlastet ist. Entweder durch die Ressourcen die benötigt werden, um die Daten bereit zu stellen oder aber durch den dazu benötigten Traffic, um die Daten zu übertragen. Ziel ist es nun möglichst viel Last auf dem Ziel zu erzeugen und selbst möglichst wenig dafür zu tun. Wäre ja blöde wenn man ein System DOS’n will und man hat selbst mehr Arbeit als das Ziel. Dann überlastet man sich eher selbst als das Ziel. Ich will kurz zeigen wie man so etwas mit DNS erreicht.

more

Dyndns selbstgebacken

Dyndns.org kann jeder

Dyndns Dienstleister wie dyndns.org gibt es viele. Über eine simple Schnittstelle kann man dynamisch die IP-Adresse seiner Domain ändern. Kostenlos gibt es einen Suffix dyndns.org und schon kann jeder dynamisch auf die IP zugreifen. Sehr hilfreich manchmal. Aber ich hatte schlechte Erfahrungen mit dyndns.org. Als ich mal Übergangsweise die IP von indeedgeek.de dort eingetragen habe, sind wie aus dem Nichts die SSH Angriffe angestiegen. Deshalb hier kurz wie ihr euch euer eigenen Dyndns Provider bauen könnt.

more

Sound unter Linux

Wenn der Klang Achterbahn durch die Soundsysteme fährt

Oftmals ist man schon wirklich froh wenn man überhaupt etwas hört. Sound unter Linux ist wirklich ein leidiges Thema und doch lässt sich mit etwas Hingabe ein wirklich hervorragendes Setup erstellen, von dem man unter Mac nur träumen kann. Das Problem ist unter Linux das übliche: Zu viel Auswahl und zu viele Kombinationsmöglichkeiten die in den verschiedenen Abstaktionslayern völlig unter gehen. Daher dachte ich mir, ich stelle die unterschiedlichen Architekturen, die man unter Linux findet kurz vor.

more